Was für Mineralien sind im Mineralwasser?

Jährlich werden in Deutschland 10 Milliarden Liter Mineralwasser getrunken. Es entspricht Pro-Kopf-Verbrauch von 130 Liter.

mineralien gehalt

Manche Mineralwasser enthalten viele Mineralien.

Wichtige Mineralstoffe, die in Mineralwasser enthalten sind:

Verschieden Wasser enthalten unterschiedliche Mineralien vgl. https://www.starkfilters.com/ und sind unterschiedlich zu filtern. Natrium Na– Erhält die Gewebespannung und reguliert den Wasserhaushalt des Körpers. Mit Chlorid bildet es Kochsalz. Wer jedoch viel Sport treibt oder schwitzt soll natriumhaltigem (über 200 mg/l) Wasser konsumieren.

Mangel! Schwäche, Muskelkrämpfe, Übelkeit, Kreislaufkollaps. Wer sich nicht salzarm ernähren–z. B. Menschen mit hohem Blutdruck –, sollte auf die Auszeichnung niedrigen Chloridgehalt und „natriumarm“ (unter 50 mg/l) achten.

Kalium K- Reguliert den Flüssigkeitshaushalt und die Herz- und Muskeltätigkeit, entspannt Muskeln und Nerven. Aktivator verschiedener Enzyme. Für Leistungssportler sind kaliumreiche Wässer von Nutzen.

Mangel! Muskelschwäche, Störungen der Herztätigkeit, Absinken des Blutdrucks und Appetitlosigkeit.

Calcium Ca– Maßgeblich für den Aufbau der Knochen und Zähne. Wichtige Rolle für die Weiterleitung der Nervenimpulse bei der Blutgerinnung und auf die Muskelzellen.

Mangel! Entkalkung der Knochen und Haar-, Zahn- und Nagelschäden.

Magnesium Mg– Aktiviert Enzyme zur Energiegewinnung. Verantwortlich für die Weiterleitung der Nervenimpulse auf die Muskelzellen. Über Blattgemüse, Fleisch, Getreide, Nüsse und Milch erreicht man die empfohlene Tageszufuhr von 350 Milligramm leicht.

Mangel! Schwindel, Kopfschmerzen, Herzrasen und Neigung zu Krämpfen. Kreislauf- und Konzentrationsschwäche.

Eisen Fe– Bildung der roten Blutkörperchen.

Mangel! Eingerissene Mundwinkel, Müdigkeit und Blässe.

Zink Zn– Funktion bei der Wundheilung, der Zellteilung und für das Wachstum.

Mangel! Haarausfall und entzündlichen Hautveränderungen. Verzögert die Wundheilung.

Phosphor P– Baustein von Nucleinsäuren. Aufbau von Knochen und Zähnen.

Mangel! Mangel ist selten.

Oftmals kommt es zu Kalkablagerungen.

Oftmals kommt es zu Kalkablagerungen.

Kieselsäure SiO2 – Wichtig für den Aufbau von Haaren und Nägeln. Schlechte Heilungstendenz der Haut. Festigt das Bindegewebe. Wachstumsstörungen an Haaren und Nägeln.

Chlorid Cl- Ist zusammen mit Natrium für die Wasserbilanz zuständig. Als Bestandteil der Magensäure und damit für die Verdauung wichtig.

Mangel! Durchfall, in extrem. Fällen Wachstumsstörungen. Verlust von Magensäure.

Hydrogenkarbonat- Als Bestandteil der Salze der Kohlensäure kommt es in jedem Mineralwasser vor und erleichtert die Verdauung.

Sulfat- Sulfat hat eine leicht abführende Wirkung. Der Körper produziert ebenfalls selbst durch die Umwandlung schwefelhaltiger Aminosäuren.

Man muss also wissen, das zwischen den vielen Mineralwässern in Deutschland es klare Unterschiede gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s